Schwarzreden

Man kann die Dinge so lange schwarzreden, bis das graue Hemd, das man anhat, weiß zu sein scheint. Man kann aber auch gleich ein weißes Hemd anziehen. Dann erhält man für sich einen wirklichen Kontrast und erkennt die Schattierungen in den Dingen. Und wenn man sich dann mal schmutzig macht, merkt man sofort, daß man selbst auch dazugehört.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.