Klugheit

Ein kluger Mensch weiß, daß er bessere geistige Entwicklungsmöglichkeiten hat, wenn er davon ausgeht, daß er dumm ist – absolut gedacht und nicht im Vergleich zu anderen Mitdummen, seien sie nun klüger oder dümmer oder sogar relativ weise.

Der Weise würde niemals auf die Idee kommen, sich für absolut weise zu halten. Auch nicht für absolut dumm. Bestenfalls kann sich der Weise für relativ dumm halten.

Aber auch das wäre natürlich attitüdenverdächtig.

Alles Große ist einfach

Klug und weise wird man, wenn überhaupt, am schnellsten nicht durch Lernen, Erfahrung und Denken, sondern dadurch, daß man die andern für dumm erklärt – und sich selbst für samadhisiert, erleuchtet, satorisiert oder pipalbaumgeläutert. Man muß natürlich ein wissendes Gesicht inszenieren, sonst glaubt nur man selbst daran, aber auch nur dann, wenn kein Spiegel in der Nähe ist.

Lapis philosophorum

Der Stein der Weisen, falls es ihn gibt, dürfte ziemlich glibberig sein, weil ihn noch nie jemand in der Hand gehabt hat. Die Bakterien sind ihm sicherlich näher als du und ich. Aber die sind ja auch ein paar Jahre älter als wir.