Über Idioten II

Daß ich meine Mitmenschen, außer beim Autofahren, in Normale, Idioten, Halbidioten und Vollidioten klassifizierte, liegt bereits Jahrzehnte zurück und hatte etwas mit jugendlichem Leichtsinn und mangelnder Erfahrung zu tun und natürlich mit pubertärer Selbstüberschätzung.

Heute neige ich nicht mehr dazu, andere in solche Rubriken einzuordnen (schon gar nicht in Verbindung mit Prozentzahlen), weiß ich doch, daß auch beim größten Idioten hin und wieder ein genialer Geistesblitz die Öde erhellt und quer durch alle Bildungs- und Gesellschaftsschichten genau wie bei mir selbst immer wieder mal idiotisches Verhalten zu besichtigen ist.

Sicher, wenn man sieht, daß ein großer Teil der Menschen merkwürdige Ansichten und einen bizarren Geschmack hat, mache ich mir so meine Gedanken. Aber zur pejorativen Kategorisierung lasse ich mich nicht hinreißen, denn ich weiß genausowenig wie alle anderen, was normal ist und was nicht. Gesellschaftliche Normen sind bei dieser Frage eher irreführend, da sie schwankend sind und nicht durch unvoreingenommene Betrachtung gewonnen, sondern konventionelle, arbiträre Festlegungen.

Wahrscheinlich aber scheint mir, daß der Prozentsatz an Idioten bei denen am größten ist, die andere als Idioten betrachten, sich selbst jedoch nicht.

Über Idioten

Es gibt auf dieser Welt eine buntschillernde Fülle von bauchredenden Westentaschen-Oshos, Ersatzpäpsten und verhinderten Diktatoren, spirituell, religiös oder politisch Besserwissenden, die glauben, 99 Prozent der Menschen wären Idioten im Tiefschlaf, denen man etwas kommunizieren, ihnen etwas beibringen, sie zu etwas überreden müsse, damit sie aufwachen.

Aber es gehört zum Wesen der Idiotie, daß 99 Prozent der von ihr Befallenen glauben, 99 Prozent der Menschen seien Idioten. Kaum ein Idiot ahnt, daß er selbst einer ist.

Sokrates schaut durch den Zeitspalt

Sokrates schaut durch den Zeitspalt

Ein Lächeln weht durch seine Züge
wenn Sokrates durchs Fenster schaut
er sieht die alte Lebenslüge
nur wissenschaftlich angerauht

er hört die Hähne wie sie krähen
Asklepios ist frei von Schuld
wenn sie sich selbst den Hals verdrehen
in sphinxbefleckter Ungeduld

Genie und Wahnsinn

Gestruepp

Im Genotyp sind viele Menschen wahnsinnige Genies. Die überaus meisten haben jedoch nicht genügend Zeit und Muße, ihre Genialität zu bemerken und phänotypisch werden zu lassen, so daß bestenfalls ihr Wahnsinn sichtbar wird.

Andere wiederum werden zu sehr von ihrer Langeweile abgelenkt und sind nicht wahnsinnig genug, um ihre Genialität wahrzunehmen und vorzuführen.

Deshalb kann man mit Fug und Recht sagen: Genie ist Zeit und Muße plus Langeweile plus Wahnsinn.