Von der Überlegenheit der religiösen Vorstellungen

Daß jemand meint, seine Religion sei den anderen Religionen überlegen, hat zwar vielen Millionen Menschen das vorzeitige Ableben beschert und ist auch heute noch Hauptursache von Kriegen und Gewalttaten, aber dennoch ist das so normal wie die Feststellung, die eigene Partei sei die beste. Darüber kann sich doch nicht allen Ernstes jemand aufregen.

Die Leute sind so überzeugt von ihren Dummheiten, daß sie sich dafür gegenseitig die Köpfe einschlagen, wenn es sein muß. So ist das nun mal. Bei den Buddhisten ist das in der Regel nicht so, obwohl es da auch den ein oder anderen Spinner gibt. Vielleicht ist der Buddhismus auch deshalb den anderen Religionen überlegen.

Teatro vaticanum in infinitum

Der weiße Popanz
und die violettbemützten Pfauen
wie junge Mumien
sind sie, aber schöner anzuschauen.

Es gibt das Stück
Herr Gott und seine Proselyten.
Die Erstbesetzung ist vakant
durch Dauerurlaub in den Mythen