Über Paradigmenwechsel

Die postmodern-strukturalistische Dekonstruktion scheitert daran oder ist sogar dauerhaft daran gescheitert, daß sie so gar nichts Konstruktives hervorgebracht hat, wodurch deutlich wurde, daß die Dekonstruktion alles andere als eine erhellende Form der Rekonstruktion ist und deshalb nicht nur wissenschaftstheoretisch kontraproduktiv. Wenn Dekonstruktion zur Destruktion wird, kann man auch gleich einen Pflasterstein ins Fenster werfen. Aber den Versuch der Dekonstruktion aufgeben heißt nicht, daß wir demnächst alle Plattdeutsch lernen müssen.