Hoffnung

Jeder Hoffnung folgt irgendwann Enttäuschung, gerade wenn der Hoffnung über längere Zeiträume kräftige Nahrung zugeführt wurde. Der Enttäuschte wird im Augenblick der Enttäuschung, wundgehofft, wie er ist, manchmal dazu neigen, zukünftig auf die Hoffnung verzichten zu wollen, um sich Enttäuschung zu ersparen. Doch auch die Hoffnung, auf Hoffnung verzichten zu können, führt nicht zur Ruhe, sondern auch nur wieder zur Enttäuschung: Ist doch jeder Atemzug voller Hoffnung, Luft zu bekommen. Hoffnung ist nichts Akzidentielles, das man so einfach abstreifen könnte. Es sei denn …, aber auch das ist ja eine Art Hoffnung, so voller Unwägbarheiten wie jede andere.