»Glotzt nicht so romantisch.«

Ein Erzähler, der allzuoft erzählt, daß er erzählt, ist nicht nur ein schlechter Pädagoge, sondern auch ein schlechter Erzähler, denn entweder wissen seine Zuhörer sowieso ganz genau, daß er erzählt, und beginnen bald, sich zu langweilen, oder er verdirbt ihnen den Spaß durch Desillusionierung und nimmt sich die Möglichkeit der unterschwelligen Einflußnahme. 

Ohnehin kann man nur den überzeugen, der sich überzeugen lassen will.