Eine Antwort auf „Demut

  1. Anais schreibt am 10.02.2009 um 11:18 Uhr:
    Lieber Lyriost, jetzt hast Du mir eine Denkaufgabe gestellt. Herzlichen Dank! Das bekomme ich jetzt tagelang nicht mehr aus dem Kopf. Ich glaube nämlich, dass es tatsächlich so ist, feile aber noch an der Begründung.

    zartgewebt schreibt am 10.02.2009 um 13:20 Uhr:
    Ich beuge mich in Demut
    VOR DER SCHÖPFUNG
    VOR „ALL DEM WAS IST“,

    nicht aber

    vor einem Menschen der eine Handlung setzt
    die meine Würde antastet.

    Shadoweyes schreibt am 10.02.2009 um 16:55 Uhr:
    @zartgewebt…wunderbar!!!!!! Das kam im rechten Augenblick.Danke^^

    Lyriost schreibt am 10.02.2009 um 20:09 Uhr:
    Liebe zartgewebt, Demut und mehr noch Würde sind schwierige Begriffe, die ich demnächst mal genauer unter die Lupe nehmen werde. Und natürlich auch die Würdenträger und die, die zu Demut auffordern. Manchmal sind das die gleichen. Ich denke jeder Mensch hat das Recht auf eine unangetastete Identität. Das steht außer Frage.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.