Mittelalter

Aus ferner Zukunft betrachtet, ist die Gegenwart Mittelalter. Aber um eine solch erhöhte Perspektive auf unsere Zeit zu kreieren, müßten wir doppelt projizieren. Das können wir nicht. Den meisten gelingt noch nicht mal der Blick um die nächste Straßenecke, wenn sie nicht gar über das erste Hindernis stolpern, das direkt vor ihren Füßen liegt.

Eine Antwort auf „Mittelalter

  1. beastlover schreibt am 12.07.2007 um 20:18 Uhr:
    ist die projektion in doppelter form nicht eine frage der phantasie?

    Lyriost schreibt am 12.07.2007 um 20:50 Uhr:
    Ja, sicher, aber sie bleibt auch (private) Phantasie. Zur theoretischen Gesellschaftserklärung oder Prognostik reicht das nicht. 😉

    beastlover schreibt am 12.07.2007 um 20:56 Uhr:
    stimmt.punkt für dich 😉

    Lyriost schreibt am 12.07.2007 um 22:18 Uhr:
    Danke für den Punkt, aber ich geb ihn dir zurück. Mir geht es immer um größtmögliche Klarheit. Punkte stören da nur. Gruß

    beastlover schreibt am 13.07.2007 um 07:12 Uhr:
    hast recht,wo bliebe da sonst das fundament für kommentare und diskussionen?;-)
    es gefällt mir hier,ich werde dich mal zu den favoriten legen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.