Kollektives Verhängnis

Kollektive Freuden wie auch ein kollektives Verhängnis kann es nur geben, wenn das Individuum sich identifizierend Kollektives wie bei einem Akt der Pinozytose einverleibt und dessen entindividualisierendes Gift widerstandslos wirken läßt. Kollektive Freuden sind bei bewußten Menschen viel individueller, als man gemeinhin annimmt, und so etwas wie ein kollektives Verhängnis gibt es nur in der Außenbetrachtung.

Jeder stirbt für sich allein, wieviel andere auch um ihn herumliegen mögen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.