Political Correctness

Sowenig wie eine Haltung oder ein Sprachgebrauch dadurch geadelt wird, daß sie mit dem politisch korrekten Mainstream übereinstimmen, sowenig kann durch eine Abweichung vom politisch Korrekten oder die bewußte Gegensteuerung ein Adelsprädikat erworben werden.

Letztlich kommt es darauf an, daß das, was man sagt oder tut oder sagend tut, plausibel und für kritisch denkende Menschen nachvollziehbar und überzeugend ist. Sprachhülsen überzeugen ebensowenig wie ihre Negative.

Ein sensibler Umgang mit der Sprache und den Gefühlen derer, auf die referiert wird, ist keine Political Correctness, sondern innersprachliche Hygiene. Die Sprache spiegelt auch in ihren scheinbar neutralen Komponenten ideologische Vorgaben und deren willige oder unreflektierte Rezeption wider. Wenn sich die Signifikate als mentale Konzepte der Wirklichkeit verändern, verändern sich auch die Signifikanten. Sprachlicher Bedeutungswandel ist Ausdruck mentaler Veränderungen. Sprachliche Starre dagegen ist Ausdruck mentaler Bewegungsarmut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.