Handwerkszeug

Wollen Sie Autor werden? fragte jemand bei Google. Nicht ich.

Denn ich will keineswegs Autor werden, das erscheint mir viel zu schwierig, aber wenn ich es werden wollte, weiß ich nicht, ob ich mich an untengenannten Anbieter wenden würde.

Jemand, der behauptet, man könne bei ihm das Handwerkszeug des Schreibens lernen, scheint mir wenig geeignet als Lehrender. Sollte nicht jemand, der anderen sprachliche Fähigkeiten vermitteln will, selbst über solche Fähigkeiten verfügen?

Dazu gehört, daß bereits ein mäßig Sprachbegabter Gespür für die Bedeutung der verwendeten Wörter haben und wissen sollte, daß man zwar ein Handwerk lernen kann, aber das Handwerkszeug, das Werkzeug zur Ausübung des Handwerks, mitbringen sollte. Wenn man kein Werkzeug hat, kann man es vielleicht erwerben, aber ganz bestimmt nicht lernen. Wenn man aber Werkzeug hat, dann lernt sich das Handwerk des Schreibens fast von allein. Wenn nicht, dann kann man zwar kein professioneller Schreiber werden, aber jederzeit eine »Schule des Schreibens« für andere eröffnen.