Musik und Architektur

Musik und Architektur

Schopenhauer hat gesagt, Architektur sei gefrorene Musik. Vielleicht sollten unsere Architekten öfter mal Konzerte besuchen, bevor sie sich an die Arbeit machen. Vor allem, wenn man bedenkt, daß Musik zum größten Teil in Räumen entsteht, die von Architekten konzipiert wurden. Wenn man sich diese Räume allerdings anschaut, kommt man nur selten auf die Idee, Musik sei aufgetaute Architektur.

Nur gut, daß der Schmelzpunkt von architektonischen Schöpfungen so hoch ist, sonst könnte die Musik Schaden nehmen. Aber der Ehrlichkeit halber sollte man auch erwähnen, daß zum Glück nicht jeder musikalische Geniestreich in Blaupausen transponiert wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.